Dr. Ingeborg Konrad (2.v.l.)und Ute Bitter (r.), beide Beiratsmitglieder, unterstützen die Klinikbeschäftigten bei der Information der Öffentlichkeit
"Es ist uns wichtig, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen", sagt Ute Franz. Durch die Teilnahme am Apfelmarkt wolle die Klinikleitung die Menschen im Stadtteil informieren und dazu beitragen, Verunsicherungen abzubauen. Trotz der anfänglichen Regengüsse am Samstag seien im weiteren Verlauf mehrere Infogespräche geführt worden, resümiert Ute Franz. Somit habe sich der Einsatz gelohnt. Auch die Werkstücke der Patienten aus der Arbeits- und Beschäftigungstherapie fanden großen Anklang - die Transportkisten gingen fast leer zurück in die Klinik.