Aktuelle Corona-Info: Besuch nur 2G plus

Nur geimpfte oder genesene Besuchspersonen mit negativem Testergebnis

März 2022|Da die Anzahl der Coronainfektionen weiterhin sehr hoch ist, sind wir gehalten, trotz Lockerungen im gesellschaftlichen Umfeld, weiterhin folgende Sicherheitsmaßnahmen aufrecht zu erhalten: So dürfen nur geimpfte und genesene Personen* zu Besuch kommen, die zusätzlich ein negatives Testergebnis vorweisen können. Von Montag bis Donnerstag haben Sie die Möglichkeit, einen PoC-Schnelltest in der Klinik machen zu lassen, freitags, am Wochenende und an Feiertagen müssen Besucher:innen selbst einen tagesaktuellen negativen Test vorhalten, um zum Besuch eingelassen zu werden. Darüber hinaus muss während der Besuche unabhängig vom Impfstatus der Beteiligten grundsätzlich eine FFP2-Maske getragen werden.

Aufgrund des hohen organisatorischen Aufwands können Besuche bei ungeimpften Patienten nur  montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr stattfinden. Für Besuche bei geimpften Patienten gelten die üblichen Besuchszeiten ohne Einschränkungen.

Wie üblich müssen Besuche mindestens 24 Stunden vor dem geplanten Besuchstermin von dem Patienten beim Stationspersonal angemeldet werden. Auch Dinge, die mitgebracht werden sollen, müssen angemeldet werden.

Die Kontrolle von Personen und mitgebrachten Gegenständen findet wie gewohnt statt.

Jede Besuchsperson wird nach möglichen Risikofaktoren wie etwa einem Kontakt zu erkrankten Personen oder Krankheitssymptomen befragt. Sollten Risikofaktoren bestehen, kann der Besuch nicht stattfinden.

*Der vollständige Impfschutz muss nach Corona Schutzverordnung entweder mit einem Impfpass, einer anerkannten Ersatzbestätigung, digital über die Corona Warn-App oder der CovPass-App nachgewiesen werden. Genesene müssen ein positives PCR-Testergebnis vor-weisen. Der Test muss mindestens 28 und darf höchstens 90 Tage alt sein. Nach dem Ablauf von 3 Monaten verfällt der Status als Genesener.

Privilegierte Personen und Besuchergruppen

Besuche von so genannten privilegierten Personen wie Gutachterinnen oder Betreuern sind ebenfalls mit Nachweis des Geimpft- oder Genesenstatus* und Vorlage eines negativen PoC-Schnelltests (2G plus) möglich. Für Rechtsanwält:innen gilt eine Ausnahmeregelung: Sie müssen für einen Besuch bei ihren Mandanten lediglich ein negatives Testergebnis einer anerkannten Teststelle vorlegen. Die Gespräche werden nicht beaufsichtigt. Die Corona-Schutzmaßnahmen sind jedoch auch hier zu beachten. Falls Risikofaktoren vorliegen, ist ein Besuch nicht möglich.

Besuchergruppen mit interessierten Bürgern oder Fachleuten bleiben weiterhin ausgesetzt.


Wissenswertes für Angehörige

Brücke nach draußen: Kontakt zu Maßregelvollzugspatienten

Viele Maßregelvollzugspatienten haben eher wenig Kontakt nach „draußen“: nicht selten haben sich Freunde und Bekannte zurückgezogen, der Kontakt zur Familie ist über die Jahre abgebrochen. Andere erhalten erfreulicherweise regelmäßig Besuch von Verwandten oder halten zumindest telefonisch Kontakt. 

Um den Kontakt zu den Angehörigen und anderen Bezugspersonen zu erleichtern, bietet die Wilfried-Rasch-Klinik hier nun die wesentlichen Informationen auf einen Blick:

Infobroschüre: "Kuchen nur originalverpackt" zum Download

Das Klinikpersonal der Wilfried-Rasch-Klinik unterstützt nach Möglichkeit den Kontakt zu Freunden und Familie, da sie eine wichtige Brücke nach draußen bilden und im besten Fall auch den Behandlungserfolg vorteilhaft beeinflussen können.