• Mit Abstand und Maske rücken die Beschäftigten der Wilfried-Rasch-Klinik zum Eiswagen vor.

  • Die Betriebsleitung (v. l. Ute Wendt, Gisa Lieweris-Amsbeck, Sören Reinke, Klaus Böing) macht es vor: Eis essen ohne Maske, aber mit Abstand.

Maske ab zum Eisessen

Wilfried-Rasch-Klinik spendiert Dankeschön-Eis

14.8.2020 | Zum Eisessen an der frischen Luft durften die Beschäftigten der Wilfried-Rasch-Klinik Freitagmittag die Mund-Nasenmaske ganz offiziell während der Dienstzeit absetzen. Als Dankeschön für das besondere Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Corona-Zeit hat die Betriebsleitung einen Eiswagen vor die Pforte der forensischen Klinik des Landschaftsverbandes-Westfalen Lippe (LWL) in Dortmund bestellt.

Zuvor hatte die Betriebsleitung in einer kleinen Feierstunde allen Beschäftigten ein kleines Präsent überreicht. Die Therapeutische Direktorin Gisa Lieweris-Amsbeck dankte den Mitarbeitenden für ihr umsichtiges und konstruktives Verhalten während der Corona-Zeit. Dadurch sei es gelungen, trotz der vielfältigen Einschränkungen ein gutes soziales Klima auf den Stationen zu erhalten und bisher keinen Ansteckungsfall zu haben.